Allgemein, Backen, Backstube, corascupcakes

Johannisbeermuffins mit Baiserhaube

Gibt dir das Leben Johannisbeeren, dann mach Muffins daraus. In meinem Fall hat mir eine liebe Kollegin Johannisbeeren aus dem eigenen Garten gegeben und ich habe daraus leckere Muffins mit einer süßen Baiserhaube gebacken. Also ran an diese kleinen sauren Freunde und lasst uns daraus was Schönes zaubern.

 

Zutaten für 12 Stück:

  • 100g rote Johannisbeeren
  • 200g Zucker
  • 100g weiche Butter
  • 100g Marzipan
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 150g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150g Joghurt
  • 4 Eier

 

Für die Muffins, die Johannisbeeren waschen und verlesen, dann trocknen lassen. Drei der vier Eier trennen. Das Marzipan in kleine Stücke zupfen. Die drei Eigelb und das eine ganze Ei zu dem Marzipan geben und mit 100g Zucker und der weichen Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Den Zitronenabrieb hinzufügen. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Den Joghurt und das Mehlgemisch abwechselnd zu der Butter- Zuckermischung hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Jetzt vorsichtig die Johannisbeeren unterheben.

Eine Muffinform mit Muffinförmchen auslegen oder jeweils zwei Muffinförmchen ineinander auf ein Backblech stellen. Dahinein gleichmäßig den beerigen Teig füllen und bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe: bleibt kein Teig am Stäbchen hängen, sind die Muffins fertig.

Muffins aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das übrige Eiweiß in einer hitzebeständigen Schüssel über dem Wasserbad erhitzen, bis sich das erste Eiweiß als weißer Rand absetzt. Dann mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe steifschlagen. Dabei den restlichen Zucker (100g) einrieseln lassen. Das steife Eiweiß in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen oder in einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke geben. Dann das Eiweß auf den Muffin aufspritzen und die Muffins nochmal zurück in den Ofen bei gleicher Hitze bis das Baiser leicht braun wird. Genaue Zeitangaben sind hier schwierig, da jeder Backofen etwas anders ist, ich würde in der Nähe bleiben und ca 5 Minuten backen.

Die Muffins aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten in dem Blech ruhen lassen und zum kompletten Auskühlen, die Muffins auf ein Backgitter stellen. Wer mag kann sie jetzt mit Puderzucker bestreuen.

 

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachbacken

 

Eure Cora

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

Ich freue mich über deinen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar