Allgemein, Backen, Backstube, corascupcakes

Frische Holunderblütentorte aus dem Kühlschrank

Endlich blüht der Holunder und überall, ob im Wald oder in Parks, hängt dieser süßliche Geruch, der Lust auf einen sommerlichen Hugo macht. Hier habe ich für euch ein schönes und schnelles Rezept für eine Kühlschranktorte mit genau dieser herrlichen Holundernote:

 

Zutaten:

  • 200g Vollkorn- oder Haferflockenkekse
  • 125g zerlassene Butter
  • 10 große Holunderdolden +1 Dolde
  • 150g Zucker
  • 400ml Sahne
  • 2 Tütchen Sahnefest
  • 50g Zucker
  • 500g 3,5% Joghurt
  • 4 El Zitronensaft
  • 8 Blatt Gelatine
  • 1 Tütchen Tortenguss
  • 1 Tropfen grüne Lebensmittelfarbe (optional)

Die Holunderdolden waschen, ausschütteln und trockentupfen. Den Zucker in 500ml kochendes Wasser komplett auflösen und damit die 10 Holunderdolden übergießen und das Ganze ca 4 Std ziehen lassen. Dann den entstandenen Sirup durch ein feines Sieb bzw Tuch seihern. Den Sirup beiseite stellen.

Die Kekse mit der Küchenmaschine fein mahlen bzw in einem Gefrierbeutel und mit Hilfe eines Nudelholzes zerkrümeln. Die Kekskrümel mit der zerlassenen Butter vermischen. Einen Tortenring auf 26cm einstellen und auf eine Tortendecke oder Backpapier stellen. Das Keksgemisch hineingeben und zu einem gleichmäßigen Boden verteilen. Leicht andrücken. Den Boden kaltstellen und inzwischen den Joghurt mit 200ml des Holunderblütensirups und dem Zitronensaft verrühren. Die Gelatine nach Packungsanweisung über dem Wasserbad schmelzen und löffelweise den Joghurt zu der Gelatine geben und erst dann unter die gesamte Masse rühren. Die Joghurtmasse in den Kühlschrank stellen und die Sahne aufschlagen, Zucker einrieseln lassen und mit Hilfe des Sahnefest steifschlagen.

Wenn die Joghurtmasse zu gelieren beginnt, die Sahne vorsichtig Löffel für Löffel unterheben und die Füllung dann auf dem festen Keksboden gleichmäßig verteilen und glattstreichen. Die Torte nun für 4-5Std in den Kühlschrank.

Ist die Torte komplett durchgekühlt, kann der Tortenguss angerührt werden. Dafür 125ml des Sirups auf 250ml mit Wasser auffüllen (wer mag kann den Spiegel auch komplett aus Sirup herstellen) und nach Packungsanleitung den Guss kochen, einen Tropfen grüne Lebensmittelfarbe hinzugeben (optional). Den Guss unter ständigem Rühren abkühlen lassen (er muss noch flüssig sein aber darf nicht mehr heiß sein, sonst werden die Blüten braun) und von der verbliebenen Dolde die Blüten abzupfen oder schneiden und in den Guss rühren. Den Guss auf die Torte geben und einen gleichmäßigen Spiegel bilden, dafür die Torte leicht schwenken und den Guss so verteilen. Nun muss die Torte erneut kaltgestellt werden, ist aber sobald der Guss fest geworden ist, verzehrfertig.


Aus dem restlichen Sirup könnt ihr euch ein schönes Glas Hugo, passend zur Torte, machen.

Also nichts wie los in den nächsten Park, Wald etc und Holunderblüten sammeln, denn lange blüht die weiße Pracht leider nicht.

 

Eure Cora

 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply Melissa 23. Juni 2017 at 19:42

    Liebe Cora,

    danke für das tolle Rezept! Habe diese Torte vergangene Woche serviert und sie war das Highlight auf dem Bazar! Ich liebe alles mit Holunder. Allerdings musste ich schon ganz schön danach suchen, denn bei uns ist bereits vieles verblüht. Hast du denn auch tolle Erdbeerrezepte?

    Schönen Abend
    Melissa

    • Reply corascupcakes 25. Juni 2017 at 15:40

      LIebe Melissa,
      dass freut mich sehr, dass du mit der Torte so viel Erflog hattest. Ich bin immer wieder dankbar für Anregungen und werde mich gerne diese Woche um ein schönes Erdbeerrezept bemühen. Vielleicht überzeugt dich mein heutiges Rezept mit Mohn und Kokosnuss? Hab einen schönen Sonntag
      Gruß Cora

    Hinterlasse einen Kommentar